Essential Architecture-  Lüneburg

Lüneburg City Hall

architect

various

location

Lüneburg, Lower Saxony, Germany.

date

1300 onwards

style

Hanseatic Brick Gothic
medieval core, many additions over next 300 years

construction

Brick

type

Government
 
 
 
   
City Hall

Contact:
Tourist-Information der Lüneburg
Marketing GmbH Rathaus
Am Markt
21335 Lüneburg
Tel.:+49 (0)41 31/207 66 20
Fax: +49 (0)41 31/207 66 44
touristik@lueneburg.de
www.lueneburg.de

Opening hours:
Jan-Mar:
Tue-Sat: 10:00, 11:30 am,
13:30, 15:00 pm
Apr-Dec:
daily 10:00, 11:30 am,
13:00, 14:30, 15:30 pm

Guidance:
Inspection only with guidance possible!

Entrance:
Adults: 3,50 Euro
Reduced: 2,50 Euro
Groups: on request (18 Euro/ group zzgl. Entrance)

the building:
Lüneburg City Hall is one of the most architecturally interesting and important city halls in the whole of Northern Germany. Parts of the building were constructed in the 13th century. Architecture and interior design mirror the political development and economic importance of the town. The city hall in its present state actually consists of several buildings constructed at different periods around the building’s high medieval core, the Cloth Hall (first half of the 13th century), which today houses the city treasury (an exhibition can be visited on the 2nd floor). First to follow was the adjacent court room (constructed towards the end of the 13th century) which was later redecorated (the windows are from around 1410, and the wall paintings were created during the Renaissance period). The small Mayoral Election Chamber with its unique wooden panels has windows from the late 15th century. In the middle of the 15th century, the town council commissioned the construction of the large Princes’ Hall, intended as a ball room and profusely decorated with paintings of the princes from the house of Brunswick-Lüneburg and huge three-armed candelabra. The Great Council Chamber with its rich carvings and paintings was created in the second half of the 16th century.

City Hall, Old Chancerllery



the building:
Accessible from the courtroom in the city hall and adjoining the cloth hall lies the chancellery, where council lawyers and clerks sat at their work. The walls and ceilings are decorated with tendril ornamentation. The surviving original furniture includes wall cupboards for storing documents. The room is divided into two by a partition with a large wrought-iron grille. Light enters through south-facing windows, and a fireplace provided heating. In the back room the outline of desks can be seen against the supports between the south-wall windows. A Baroque lantern hanging from a ceiling joist in the front room contains the bones of the sow that discovered the salt deposits which brought prosperity to Lüneburg.
more about the town hall

City Hall, The mayoral election Chamber



the building:
The mayoral election chamber, completed in 1491, is reached along a long, narrow corridor off the city hall courtroom. Behind its three doors the mayors of the city were presumably elected. The south wall is occupied by a rounded arched window. Glass windows separated by richly profiled wooden posts contain four full-length portraits of mayors in their rich regalia. They were in power in the year when the chamber was built. The walls, ceiling, and floor of the room are of fir wood. Lockable settles with high footstools surround the room. The panelling is structured by painted frame members. The wall panels are crowned by round arches with tracery and foliage underlaid with red and blue. A coloured frieze of fantastical figures tops the wall ornamentation: lions, a fire-breathing monster, an elephant, a unicorn, a dragon. The walls accommodate numerous cupboards, pigeon-holes, and niches for storing files. A washbasin in a niche allowed staff to wash their hands. A large fireplace heated the room. The late 15th century aspect of the room has been preserved almost unchanged.

City Hall, Princes' Hall



the building:
In the mid-15th century the city council extended the city hall, added the princes hall above the cloth hall and the chancellery, and jutting somewhat into the courtroom. Originally, this 34-metre-long, 10-metre wide, and 5-metre-high hall bore the name “danzhus” or ballroom. This is where council balls were held, where delegations from the Hanseatic cities were received, and where council and citizenry paid homage to the ruling prince. The hall owes its present name to the 1482 tempera portraits on canvas of princely couples from the House of Brunswick-Lüneburg which superseded murals, a few of which have survived. Daniel Frese reworked the paintings in 1607 and adorned the ceiling with 150 portraits of Roman and German emperors and kings. On the main beam carrying the entire ceiling, which is suspended from the rooftruss, Daniel Frese reproduced the coats-of-arms and names of the members of the 1607 Lüneburg city council. Traces of the Gothic tendril ornamentation with half-figures on a red ground have been preserved unter this painting. Three-armed wall candelabra lighted the hall. Five of originally six Gothic chandeliers with mighty stag and reindeer antlers are suspeded from the beam. Each contains a figure: the Virgin, St. George, John the Baptist, St. Ursula, and a saint with sword and book, probably Catherine.

City Hall, Courtroom



the building:
The courtroom is the oldest surviving inside room in the city hall. From about 1330 it was used principally for winter sessions of the council. The room is provided with hot-air heating. The council benches, uniting elements from many centuries, are flanked by a 1497 perron with a depiction of a popular medieval game and the city coat of arms. The south wall contains the impressive, stained-glass Nine Heroes Window. Created in 1410, it shows the nine good heroes of the Middle Ages. On the opposite wall there is a monumental panel painting dating from between 1480 and 1495. Christ as Judge of the World is flanked by Mary and John the Baptist, the patron saint of the principal Lüneburg church. Three cupboards are built into the west wall on which the council displayed its wealth of silver. Two date from the late 15th century, the third from 1521. The decoration of the wooden vat and walls dates from 1529. The floor of formerly glazed ceramic tiling and plaster screed elements decorated with lions and quatrefoils has an astonishingly plastic effect.
 

Expressing urban power will

Das Rathaus von Lüneburg The Town Council of Lueneburg
Lüneburgs stolze Giebelhäuser, die vier prächtigen Backsteinkirchen wie auch die historischen Straßen und Plätze mitsamt dem gewaltigen Rathauskomplex blättern die Geschichte der Hansestadt auf wie eine sprechende Chronik. Lüneburgs proud gabled houses, the four magnificent brick churches as well as the historic streets and squares, including the massive City Hall complex browse the history of the city, like a parable Chronicle. Ihre Bilder zeugen von Handel und Betriebsamkeit, von Bürgerstolz und Repräsentationswillen. Her pictures are evidence of trade and activity of citizens pride and representation will. Bezeichnungen wie Salzquartier, Sülze, Saline, Brunnenhaus und Salzstraße geben dabei neben Hafen und Märkten, neben Altem Kaufhaus und Altem Kran deutliche Hinweise auf eine sehr spezielle Quelle des offenkundigen Wohlstands - auf den Handel mit Salz, dem weißen Gold des Mittelalters, das derzeit kostbarste und damit teuerste Mineral überhaupt. Names such as salt district, aspic, Saline, a fountain house and road salt, indicating next port and markets, in addition to the old department store and old crane clear evidence of a very special source of the apparent prosperity - on trade with salt, the white gold of the Middle Ages, currently the most precious mineral and thus most expensive ever. Hier in Lüneburg lag das gefragte Würz- und Konservierungsmittel vergleichsweise dicht unter der Erdoberfläche, drängte sich seine Bergung den Bewohnern geradezu auf und ließ es auch plausibel erscheinen, dass man angesichts des erworbenen Reichtums sorgsam über dessen Bewahrung wachte. Here in Lüneburg was the popular Würz and preservatives relatively close to the earth's surface, urged his salvage the residents get in on and let it also appears plausible that, given the wealth acquired through its preservation carefully watched. An Ermahnungen, die Stadt weise und gerecht zu führen und so Unzufriedenheit und Aufruhr zu vermeiden, fehlte es jedenfalls nicht. An admonitions, the city wisely and fairly and to the dissatisfaction and to avoid turmoil, there is not any.

Architektur als Botschaft - Lüneburgs Rathaus als Vision und Zeugnis Architecture as a message - Lüneburgs City Hall as a vision and a certificate

(c) Denkmalpflege Lüneburg
Großbildansicht Die prächtige Marktfassade erhielt ihre heutige Gestalt im Jahr 1870. The magnificent facade market received its present shape in 1870.

Die mittelalterlichen Stadtherren Lüneburgs scheuten ganz offenkundig nicht den prüfenden Blick in den Spiegel. The medieval town Men Lüneburgs scheuten clearly not the inquisitive gaze in the mirror. Scheinbar selbstverständlich ließen sie sich an den Idealen einer guten Regierung messen, und das nicht etwa verstohlen und im Geheimen, sondern öffentlich. Apparently they were of course to the ideals of good government measure, and not some furtive and secretly, but publicly. Dort, wo die Amtsstuben heute gemeinhin mit einem schlichten Porträt des Bundespräsidenten aufwarten, hielt ehedem Justitia den Großen ihre Waage vor Augen, mahnte der Hinweis auf das "Jüngste Gericht" zur Einhaltung der Gerechtigkeit oder gab das Beispiel des "Salomonischen Urteils" konkrete Handlungsanleitungen. There, where the offices commonly today with a simple portrait of the Federal President aufwarten, was formerly the Great Justitia their scales in mind, warned the reference to the "Last Judgement" to respect the justice and gave the example of "Salo Moni's judgement" concrete action instructions. Hier wachten - sichtbar oder nicht - Pax und Temperantia, Concordia und Fortitudo, Sapientia und Veritas über Wohl und Wehe der Kommunen. Here wachten - visible or not - and Pax Temperantia, Concordia and Fortitudo, and Veritas Sapientia of weal and woe of municipalities.
In den Städten waren es naturgemäß die Rathäuser, die den angemessenen Ort für einen solchen mahnenden Vergleich zwischen Ideal und Wirklichkeit boten. In the cities, there were naturally the town halls, the appropriate place for such a warning comparison between ideal and reality offered. Ambrogio Lorenzettis "Allegorie der guten und der schlechten Regierung" (1338-1340) im Palazzo Publico der italienischen Stadt Siena stellt da keineswegs eine Ausnahme dar - genauso wenig wie die bekannten Gerechtigkeitsbilder in den Ratsstuben von Wesel, Regensburg oder Graz, die an zentraler Stelle, dort nämlich, wo Gericht gehalten wurde, in Analogie zu den großen Weltgerichtsdarstellungen auf die Einhaltung überkommenen Rechts pochten. Ambrogio Lorenzettis "allegory of good and the bad government" (1338-1340) in the Palazzo Publico the Italian city of Siena, there is no exception - just as the familiar images of justice in the Ratsstuben of Wesel, Regensburg or Graz, at a central location , In fact, where court was held in analogy to the great world court representations on compliance with traditional law pochten. In Lüneburg, das sich neben Lübeck des größten und zugleich ältesten mittelalterlichen Rathauses rühmen kann, vervielfachen sich diese bilderreichen Fingerzeige. In Lueneburg, which is next to Luebeck of the largest and oldest medieval town hall also can boast, multiply this bilderreichen finger pointing. Hier finden sie sich in Holz geschnitzt, auf Leinwand gemalt, anspielungsreich ausformuliert in Allegorien und kunstvollen historischen Vergleichen und zugleich eingebettet in ein komplexes Bildprogramm, das manchem heutigen Besucher des Rathauses wie ein figurenreiches, schwer zu entschlüsselndes Bilderrätsel erscheinen mag. Here you will find in carved wood, painted on canvas, anspielungsreich formulated in allegories and artistic and historical comparisons also embedded in a complex picture program, which many of today's visitors to the town hall as a figurenreiches difficult to entschlüsselndes rebus may appear. Stets jedoch findet er - zuweilen inmitten einer opulenten Bilderfülle - auch Justitia oder eine ihrer Verwandten wieder, findet er Hinweise auf die Idee der guten Regierung, auf Recht und Gerechtigkeit als die Voraussetzungen für die kontinuierliche Fortentwicklung einer jeglichen städtischen Gemeinschaft. Always, however, he finds - sometimes in the midst of an opulent wealth of images - including Justice or any of their relatives again, he finds references to the idea of good governance, law and justice as the conditions for the continuous development of any urban community.
(c) Denkmalpflege Lüneburg
Großbildansicht Am Ochsenmarkt findet sich die monumentale "Grüne Tür", der von einer Skulpturennische bekrönte Hauptzugang zum Rathaus. At the cattle market is the monumental "Green Door", the sculptures from a niche crowned main entrance to the town hall.

Die Lüneburger taten gut daran, auf die Bewahrung von Recht und Gerechtigkeit zu achten, hatte die Stadt doch vieles zu verlieren. The Luneburg did well to the preservation of law and justice to ensure the city had yet much to lose. Schon vor der Jahrtausendwende ein privilegierter Salzstandort, galt Lüneburg vom 13. Even before the turn of the millennium salt a privileged location, was Lueneburg, 13 bis ins 16. to the 16th Jahrhundert als eines der bedeutendsten "Industriezentren" im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Century as one of the most important "industrial centers" in the Holy Roman Empire of the German nation. Hier arbeiteten weit mehr Menschen als in den berühmten Erzgruben des Rammelsbergs, und auch der erwirtschaftete Ertrag konnte die Goslarer nur neidisch machen. This worked far more people than in the famous ore mines of Rammelsbergs, and the income generated could only envy the Goslar. Lüneburg unterhielt den bedeutendsten Salzmarkt in ganz Norddeutschland, war ein florierendes und selbstbewusstes Wirtschaftszentrum, das sich zudem keineswegs scheute, für den Betrieb der eigenen, ständig zu befeuernden Siedehäuser die gesamte Umgebung in eine wenig attraktive Bruch- und Heidelandschaft zu verwandeln. Lueneburg salt maintained the most important market in the whole of northern German country, was a prosperous and confident economic center, which is also not spared, for the operation of their own, constantly befeuernden Siedehäuser the whole environment into an attractive little break and heath landscape transform. "De sulte dat is Luneborch" hieß es im Mittelalter nicht von ungefähr. "De sulte dat is Luneborch" it was in the Middle Ages no coincidence. In dieser wirtschaftlichen Blütezeit im 13. In this economic heyday in the 13th Jahrhundert errichteten die Lüneburger am historischen Ort ihr erstes nachweisbares Rathaus und eröffneten damit eine über Jahrhunderte währende Bautätigkeit, in die sie immer wieder die Großen unter den Malern, Bildschnitzern und Bauhandwerkern einzubinden verstanden. Century built the Lüneburg at the historical site its first detectable City Hall and opened a centuries long building in which they repeatedly the adults among the painters, Bildschnitzern and Bauhandwerkern involved understood. Dabei blieben sie über lange Zeit dem Prinzip mittelalterlicher Rathäuser treu und integrierten zusätzliche Aufgabenbereiche, indem sie dem Vorhandenen weitere Gebäude hinzufügten, die wiederum in größeren zeitlichen Abständen einer baulichen Zusammenfassung unterzogen wurden. It remained for a long time the principle medieval town halls faithful and integrated additional responsibilities by giving the existing building further added, which in turn in larger intervals undergone a structural summary.
(c) Denkmalpflege Lüneburg
Großbildansicht Zu den ältesten Rathausbauten aus dem 13. The oldest town hall buildings from the 13th Jahrhundert addierten sich ab 1476 die Kämmerei und bis weit ins 16. Century added to the Kämmerei from 1476 until well into the 16th Jahrhundert hinein weitere Gebäudeteile zu einem der schönsten spätgotischen Rathauskomplexe Deutschlands. Century other parts of the building to one of the most beautiful late City Hall complex in Germany.

So addierten sich zu dem ältesten Rathaus schon bald ein dem Tuchhandel gewidmetes "Gewandhaus" sowie eine Heilig-Geist-Kapelle und ein Spital. Sun added to the oldest town hall soon to the cloth trade dedicated "Gewandhaus" and a Holy Spirit chapel and a hospital. Es folgten das neue Rathaus, die spätere Gerichtslaube, und - spätestens gegen Ende des 14. This was followed by the new City Hall, the subsequent court nest, and - at the latest towards the end of the 14th Jahrhunderts - die repräsentative Schaufassade, die dem Komplex im Osten vorgeblendet wurde und die den in der Folgezeit entstehenden Gebäuden ein verbindliches Maß vorgab. Century - representative of the facade, the complex in East vorgeblendet and the subsequent period in the emerging buildings vorgab a binding measure. Die Stadt gönnte sich nach 1450 ein repräsentatives "danzhus", den späteren Fürstensaal, eine Kanzlei, eine Kämmerei und im ausgehenden 16. The city gönnte after 1450 a representative "danzhus", the later Fürstensaal, a registry, a Kämmerei in the late 16th and Jahrhundert einen weiteren neuen Rathausbau, bis schließlich, versteckt hinter der inzwischen barockisierten Fassade, aus dem, was ein mittelalterliches Rathaus oftmals ausmachte, nämlich zugleich Sitz der Stadtregierung, Zentrum des Handels und Ort für große Feste zu sein, einer der schönsten spätgotischen Rathauskomplexe Deutschlands zusammengewachsen war. Another new century Rath extension, until finally, hidden behind the facade barockisierten now, from what a medieval town hall often respectively, while the city government headquarters, the centre of trade and place for large celebrations to be one of the most beautiful late Gothic Town Hall Complex Germany together was.
Nach Norden zum Ochsenmarkt dehnt sich das Gebäude mit all seinen Ergänzungen und Erweiterungen aus unterschiedlichen Epochen auf eine Länge von insgesamt 142 Metern aus und lässt das gegen Ende des 17. According north to the cattle market is expanding the building with all its additions and extensions from different eras on a total length of 142 meters and lets the late 17th Jahrhunderts errichtete, schräg gegenüberliegende herzogliche Schloss, das heutige Gericht, wie einen matten Abglanz eigenen Herrschaftswillens erscheinen. Century built diagonally opposite ducal palace, the court today, like a dull shadow own will power. Zum östlich gelegenen Marktplatz hin ist das Gebäude weitaus schmaler gehalten, trumpft hier jedoch mit einer prächtigen Fassade auf, die, 1603 geschaffen, 1720 nach einem Brand erneuert und im 19. On the eastern market place, the building is much narrower held trumpft here but with a magnificent facade, which, 1603, 1720 after a fire and renewed in the 19th Jahrhundert einer Auffrischung im Zeichen des Historismus unterzogen wurde. A refresher century under the sign of historicism has been subjected. Hier jedenfalls deuten die zwischen 1604 und 1607 von H. Schröder geschaffenen Statuen auf den Mauerpfeilern des Mittelrisalits - der Friede zwischen Handel, Gerechtigkeit, Mäßigung und Stärke - mitsamt den zugeordneten Nischenfiguren Barmherzigkeit, Milde, Wahrheit, Strenge und Klugheit schon anspielungsreich hin auf die ebenso erzählerische wie hochpolitische Ausstattung im Inneren, deren Einzigartigkeit bereits der Altmeister der modernen Denkmalpflege, Georg Dehio, zu loben wusste. Here at any point the 1604 to 1607 by H. Schroeder created statues on the pillars of the wall Mittelrisalits - peace between trade, justice, moderation and strength - along with the associated niche figures mercy, clemency, truth, wisdom and rigor anspielungsreich already out on the equally narrative as highly equipment inside, whose uniqueness is already the master of modern historical monuments, Georg Dehio, knew how to praise.

Unter dem gestrengen Blick Justitias - Zur Ausstattung der repräsentativen Rathaussäle Under the gestrengen Justitia view - for the City Hall representative halls

Lüneburgs Rathaus als eine überaus kunstvolle Demonstration städtischen Machtwillens zu bezeichnen, stößt sicherlich auch bei denjenigen nicht auf Widerstand, die politischen Deutungen von Architektur im Allgemeinen mit Skepsis begegnen. Lüneburgs City Hall as a very skilful demonstration of urban power will be described, certainly meets those not on resistance, the political interpretations of architecture in general meet with scepticism. Die Lüneburger haben in ihrer opulenten Beredsamkeit allerdings nie einen Hehl daraus gemacht, dass wirtschaftlicher Erfolg und gute Regierung durchaus mitteilenswerte, in Architektur und Kunst zu übersetzende Botschaften darstellen. The Lueneburg in their opulent eloquence never made a secret of the fact that economic success and good government by mitteilenswerte, in architecture and art to be translated messages. Die repräsentativen Rathaussäle legen davon Zeugnis ab. The representative halls City Hall put them testify.
(c) Denkmalpflege Lüneburg
Großbildansicht Der älteste Wandschrank des Alten Ratssaals stammt aus dem Jahr 1474 und diente zur Aufbewahrung des Ratssilbers. The oldest of the old wardrobe room Council dates back to 1474 and was used for storage of Ratssilbers.

Als ältester der erhaltenen Innenräume stellt die von einer flachen Holztonne überspannte Ratsstube aus dem ersten Drittel des 14. As the oldest preserved, the interiors of a flat wooden tonne überspannte Ratsstube from the first third of the 14th Jahrhunderts ein regelrechtes Kleinod dar. Der Ratsdörnse, später auch Gerichtslaube genannte Raum im ersten Stock besticht durch seinen ausgewogenen, scheinbar einheitlichen bildnerischen Dekor. Century a veritable treasure dar. The Ratsdörnse, later also called Laube court room on the first floor has an impressively balanced, seemingly single visual motif. Gleich über dem Eingang thront oberhalb einer asymmetrischen Arkatur Christus als Weltenrichter auf der Mandorla. Just across the entrance sits above an asymmetric world Arkatur Christ as judges on the Mandorla. Er wird flankiert von Maria und von Johannes dem Täufer, dem Patron der Lüneburger Hauptkirche. He is flanked by Mary and of John the Baptist, the patron of the Lüneburg main church. Der Apostel Jakobus d. Ä. The apostle James the Elder. und der Prophet Moses komplettieren in den äußeren Ecken des Bogenfeldes den biblischen Bezugsrahmen. and the Prophet Moses complete in the outer corners of the archery field the biblical frame of reference. Dieses wohl zwischen 1480 und 1495 von dem "Meister des Lüneburger Weltgerichts" in der Nachfolge von Hans Bornemann und Bernt Notke entstandene Monumentalgemälde erhält in der auf das Jahr 1529 datierten Deckenbemalung eine humanistisch beeinflusste Antwort, besser eine interpretatorische Erweiterung im Geiste der Renaissance. This probably 1480 to 1495 by the "master of Lueneburg World Court" in the wake of Hans Bornemann and Bernt Notke resulting painting is monumental in the year 1529 dated ceiling painting influenced a humanistic response, better to use a broad interpretation in the spirit of the Renaissance. Hier werden - mit Bezug auf die damals bereits gedruckt vorliegenden Werke Burgkmairs, Schäuffeleins und Baldung Griens - nicht mehr biblische Szenen und Heilige beschworen, sondern antike Vorbilder und historisch-realistische Ereignisse, so wie sie Titus Livius in seinen Historien überliefert hat. Here - with respect to the present had already printed works Burgkmairs, Schäuffeleins and Baldung Griens - no longer biblical scenes and saints proclaimed, but old models and realistic historical events as they Titus Livius in its history has survived. Religion und Geschichte halten den Zeitgenossen - so die vom Betrachter zu ziehende Quintessenz - gleichermaßen den Sinn und Nutzen einer guten und gerechten Regierung vor Augen. Religion and history keep the contemporaries - so the viewer to draw quintessence - both the meaning and benefits of a good and fair government in mind.
(c) C Preiss
Großbildansicht Die Große Ratsstube besitzt eine aufwendige Vertäfelung. The Great Ratsstube has a complex Vertäfelung. Das Portal der Südwand zeigt die Allegorie der Justitia von 1584. The portal of the south wall shows the allegory of Justice from 1584.

Nach der "Alten Ratsstube" setzt die um mehr als 200 Jahre jüngere, noch um vieles prachtvoller ausgestattete "Große Ratsstube" des zwischen 1564 und 1567 errichteten Renaissancebaus am Ochsenmarkt einen weiteren künstlerischen Akzent. According to the "Old Ratsstube" puts the more than 200 years younger, much more magnificent equipped "Great Ratsstube" of the 1564 to 1567 Renaissance building erected on the cattle market another artistic accent. Mit Malereien von Daniel Frese, virtuosen Schnitzarbeiten Albert von Soests und der von Gert Suttmeier geschaffenen Vertäfelung haben Kunst und Politik hier wohl zu ihrem eigentlichen Höhepunkt in der Interpretation des Lüneburger Gemeinwohls zusammengefunden. With paintings by Daniel Frese, virtuoso Schnitzarbeiten Albert of Soests and Suttmeier created by Gert Vertäfelung art and politics have probably true to its high point in the interpretation of the Lüneburger public together. Wieder drängen die Hinweise auf Recht und Gesetz, auf Gericht und Urteilsfindung in den Vordergrund; wieder kulminiert das bildnerische Programm in einem Konzert angestammter Tugenden und einem Ausblick auf Darstellungen des Weltengerichts - diesmal allerdings nicht auf Leinwand gemalt, sondern dreidimensional in den Raum komponiert, aus Holz geschnitzt und als sprechender Schmuck den Portalen und dem Ratsstuhl beigegeben. Re pushing the references to the law on court and judgement-making in the foreground; again the sculptural program culminates in a concert angestammter virtues and a view of representations of the World Court - this is not painted on canvas, but in the three-dimensional space composed of And a carved wooden jewelry Talking the portals and the Council chair added.

Albert von Soest war es, der zwischen 1568 und 1574 das grandiose Jüngste Gericht in der Ädikula des zur Bürgermeisterkorkammer führenden Portals schuf und ihm beidseitig neben der Giebelverdachung verschiedene Apostelgestalten zur Seite stellte. Albert Clark was the 1568 to 1574 the grandiose Recent court in the Ädikula to the mayor cork Ammer leading portal created next to him on both sides of the Apostles Giebelverdachung various figures presented to the site. Der Verweis auf die letzte Rechtfertigung, der sich niemand, auch kein Inhaber weltlicher Macht, entziehen kann, setzt sich fort über Allegorien der Veritas und der Prudentia an der Tür zur Kollektorei bis zum aufwendig gestalteten Hauptportal des Raumes mit einem Figurenprogramm zum Thema der "Neun guten Helden", das bereits in der Alten Ratsstube die Scheiben der gotischen Fenster schmückte. The reference to the last justification, no one, no holder of worldly power, be able to escape continues allegories of the Veritas and the Prudentia to the door to Kollektorei to elaborately designed main entrance of the space program with a figure on "Nine good heroes ", which is already in the Old Ratsstube the window panes of Gothic embellished. Am Portal der Südwand wiederum begegnen Darstellungen von Fides und Justitia. On the south wall portal meet again representations of Fides and Justice. Das Thema Recht und Gerechtigkeit setzt sich von den Portalen fort in der bildhauerischen Ausstattung des Ratsstuhls und wird dort variiert in Figurenfolgen zum Urteil Salomons und zur Verlesung des Gesetzes. The issue of law and justice consists of the portals continued in the sculptural chair for the Council and is varies figures consequences to the judgement of Solomon and the reading of the law. Auch hier, an der Südwange des Gestühls, macht Justitia auf sich aufmerksam, sie ist bekrönt von einer Vergegenwärtigung des Jüngsten Gerichts und der Erinnerung an das Gesetzbuch des Moses - alles in allem eine höchst kunstvolle Neuinterpretation der Botschaft der ersten Ratsstube, ein Verweis auf die Kontinuität des politischen Tugendkanons, auf die Notwendigkeit der Rechtfertigung, die Vorzüge der Guten Regierung. Again, on the south of the cheek Gestühls makes Justitia to draw attention, it is crowned by a mindfulness of the Last Judgement and the memory of the law book of Moses - all in all a highly artistic reinterpretation of the Embassy of the first Ratsstube, a reference to the Tugendkanons of political continuity, stressing the need of justification, the benefits of good government.
Der aus dem Bild- und Raumprogramm des Rathauses nahezu logisch folgende Schritt von der anspielungsreichen Allegorie zur historischen Wirklichkeit Lüneburgs erfolgt dann schließlich in dem repräsentativen, bis zur Marktfront reichenden Fürstensaal. The picture from the space program and the Town Hall almost logical next step from the anspielungsreichen allegory to the historical reality Lüneburgs then finally in the representative, to market front-reaching Fürstensaal. Hier hat Daniel Frese 25 Fürstenporträts an den paneelverzierten Wänden ausgebreitet. Here, Daniel Frese 25 For most portraits to the walls paneelverzierten spread. Dabei nahm der Künstler, so die Erkenntnisse aus der Restaurierung vor einigen Jahren, wohl weitgehend Bezug auf Wandmalereien, die bereits um 1450 für den damals noch als Tanzsaal genutzten Raum geschaffen worden sind. It took the artist, said the findings of the restoration a few years ago, probably largely related to wall paintings that are already around 1450 for the then used as a dance hall space have been created. Die "gute Regierung" feierten die Lüneburger auch hier; in ihrem geräumigen, stützenlosen Festsaal, einem Ort des Vergnügens und der Unterhaltung, erinnerten sie dabei allerdings nicht mehr an die hehren Ideale aus biblischen oder antiken Zeiten, sondern an Persönlichkeiten aus der eigenen, der braunschweig-lüneburgischen und sächsischen Geschichte, die Repräsentanten des eigenen Herrscherhauses. The "good government" also celebrated the Lüneburg here, in their spacious, stützenlosen festive hall, a place of fun and entertainment, however, reminded them not to the noble ideals of ancient or biblical times, but from our own personalities, lüneburgischen and brunswick-Saxon history, the representatives of their own rulers house. Die hier versammelten Untertanen - so die Schlussfolgerung - galt es, nicht mit einer idealen, sondern einer konkreten Botschaft anzusprechen; für sie sollte sich die "gute Regierung" in der traditionsreichen Folge der eigenen Landesherren konkretisieren. The subjects gathered here - the conclusion - it was not with an ideal, but a specific message to be addressed, for they should be "good government" in the traditional follow their own flesh gentlemen.
(c) C Preiss
Großbildansicht Über den umlaufenden Bänken des spätgotischen Fürstensaals breitet sich eine auf Leinwand gemalte Folge von Paaren aus dem Haus Braunschweig-Lüneburg aus. About the banks of circulating late Prince Hall spreads on canvas painted a series of couples from the house Brunswick-Lüneburg.

Bewahren von Lüneburgs Bilderschatz - Die Restaurierung der historischen Ausstattung Keep pictures of Lüneburgs treasure - The restoration of the historic equipment

Zu der Zeit, als Lüneburgs Rathaus seine heutige Ausdehnung und mit dem Neubau von 1564-67 auch seinen repräsentativen Höhepunkt erreicht hatte, konnte sich die Salzstadt - ungeachtet der Umwälzungen während der Reformationszeit - noch auf dem Gipfel wirtschaftlicher und politischer Macht wähnen. At the time, as Lüneburgs its present City Hall expansion and the construction of his 1564-67 peak representative had allowed the Salt City - despite the upheaval during the time of the Reformation - still on the summit of economic and political power think. Schon weniger als 100 Jahre später aber war die zuvor genossene weitgehende Unabhängigkeit endgültig verloren gegangen, hatte der Dreißigjährige Krieg die Machtverhältnisse neu geordnet, der Handel heftige Einbußen erlitten. Even less than 100 years later, however, was previously enjoyed broad independence finally lost, the Thirty Years' War the balance of power rearranged, trade suffered heavy losses. Nunmehr konnte auch das angestammte Salzmonopol nicht mehr verteidigt werden. Now, the incumbent monopoly in salt no longer be defended. Lüneburg hatte den Rückzug von einer freien Hansestadt zur abhängigen Landstadt angetreten, als Verwaltungszentrum sollte die Stadt im frühen 19. Lueneburg had to retreat from a free Hanseatic city to city promises dependent country, as an administrative centre, the town in the early 19th Jahrhundert eine neue Bestimmung erhalten. Century, a new destination.

Da war es nur konsequent, dass das repräsentative Herz Lüneburgs, das Rathaus, fortan nicht mehr erweitert, sondern nur noch gelegentlich verändert oder restauriert wurde. Since it was only logical that the representative heart Lüneburgs, City Hall, no longer expanded, but only occasionally modified or restored. Weit weniger selbstverständlich erscheint dagegen die Tatsache, dass über all diese Umwälzungen hinweg der kostbare Kunstschatz weitgehend unverändert bewahrt werden konnte, wenn man einmal von dem unverzeihlichen Verkauf des kostbaren Ratssilbers absieht. Less obviously appears on the other hand, the fact that on all these upheavals across the precious treasure will be preserved largely unchanged, while apart from the sale of precious unverzeihlichen caused Ratssilbers. Über all die Jahrhunderte hat die omnipräsente, sich in Bildern und Schnitzwerk konkretisierende Rathausbotschaft dabei eigentlich nichts an Aktualität eingebüßt. About all the centuries, the omnipresent, in pictures and carving konkretisierende Embassy in City Hall really is as topical. Auch wenn man sich die Ideale einer guten Regierung heute mit anderen Bildern ausmalen würde, so hätten Recht, Gerechtigkeit und Unbestechlichkeit doch auch in einem modernen Kanon ihren festen Platz. Even if you look at the ideals of good government today, with other images ausmalen would have so right, justice and incorruptibility but in a modern canon their place. In Lüneburg jedenfalls kann man ein Vorbild und Geschichtsprogramm durch die Vielzahl der Rathausgebäude und -räume verfolgen, das seinesgleichen sucht. In Lueneburg in any case can be a model and Geschichtsprogramm by the multitude of City Hall buildings and spaces pursue that his looks. Umso wichtiger ist es, dieses einzigartige Denkmal mitsamt seiner kostbaren Innenausstattung auch für die Nachwelt zu bewahren. So important is this unique monument with its precious interior also for the world to preserve.
(c) Denkmalpflege Lüneburg
Großbildansicht Das Lüneburger Wappen im Laubengang der Marktfassade wurde von Daniel Freese geschaffen. The coat of arms in Luneburg arcade facade was the market by Daniel Freese.

Seit Beginn der 1990er Jahre werden deshalb die alljährlich von zahlreichen Touristen besuchten historischen Räume des Rathauses in regelmäßigen Abständen von Fachrestauratoren untersucht. Since the beginning of the 1990s are therefore the annual number of tourists visited historic rooms of the Town Council at regular intervals of skilled restorers. Gleichzeitig unterzieht man mit einer Langzeitklimamessung die Auswirkungen der derzeit noch unvermeidbaren Klimaschwankungen auf die subtilen Malereien einer sorgfältigen Prüfung. At the same time carry with a long-term climate impact of the measure is still unavoidable climate fluctuations on the subtle paintings of a careful examination. Fachleute untersuchen im Zuge der Restaurierungsarbeiten auch die Übermalungen und die in früheren Jahren vorgenommenen Konservierungen der wertvollen Malereien, um auf Basis eines möglichst umfassenden Wissens Maßnahmen für den Umgang mit den sensiblen Geschichtszeugnissen zu entwickeln. Experts examine in the course of restoration work, the overwritten and in previous years made Konservierungen the precious paintings, based on knowledge of the widest possible measures for dealing with the sensitive Geschichtszeugnissen to develop. Zahlreiche Hinterfeuchtungen unter Abdeckungen und Anstrichen der Gerichtslaube bereiteten den Restauratoren zuletzt große Sorge. Numerous Hinterfeuchtungen under covers and paint the porch court prepared the restorers last great concern. An den aufwendigen Restaurierungsarbeiten im Fürstensaal, in der Rathausdiele, der Gerichtslaube, an der Ostfassade sowie dem sogenannten Niedergericht am Markt, die die Reinigung und Festigung von Malereien und Einbauten, aber auch die Sicherung der einzigartigen Geweihleuchter im Fürstensaal einschließen, beteiligte sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in den Jahren 1999 bis 2002 mit einem Betrag von etwa 236.000 Euro. At the costly restoration work in Fürstensaal, in the City Hall hall, the court porch, on the eastern facade and the so-called Lower court at the market, the cleaning and consolidation of paintings and installations, but also to safeguard the unique Geweihleuchter in Fürstensaal include participated in the German Foundation Listed in the years 1999 to 2002 with an amount of around 236,000 euros.
Dr. Ingrid Scheurmann Dr. Ingrid Scheurmann
Altes Rathaus, Am Ochsenmarkt, 21335 Lüneburg Old Town Hall, by a cattle market, 21335 Lüneburg

links

Special thanks to www.eurob.org and http://www.monumente-online.de/07/03/sonderthema/09_Im_Blickpunkt_Rathaus.php?media=print
www.essential-architecture.com